Hundeführerschein in Oldenburg und Rastede

Den Hundeführerschein bzw. Sachkundenachweis gibt es in Niedersachsen seit dem 01.07.2011; eine zwei-jährige Übergangsfrist lief am 01.07.2013 ab.

Wer sich seit dem 01.07.2011 erstmals einen Hund zugelegt hat, muss laut dem Niedersächsischen Hundegesetz eine zweiteilige Prüfung ablegen.

Der Führerschein unterteilt sich in zwei Abschnitte:

In der ersten Prüfung (Theorie) werden grundlegende Kenntnisse über Hunde und Haltung, aber auch gesetzliche Bestimmungen abgefragt.

Die praktische Prüfung ist im ersten Jahr der Hundehaltung abzulegen. U.a. wird ein Grundgehorsam des Hundes getestet.

Die Kosten sind festgesetzt und belaufen sich für die zwei Prüfungsabschnitte auf ca. 135,- €.

Ihren Hundeführerschein in Rastede ablegen

Die Sachkundeprüfung / den Hundeführerschein können Sie bei uns in der Tierarztpraxis Rastede i.d.R. in den Mittagsstunden ablegen.

Nicht vergessen: Ein Microchip und eine Haftpflichtversicherung ist zusätzlich vorgeschrieben, zudem existiert in Niedersachsen seit dem 01.07.2013 eine Meldepflicht für Hunde!

BEI FRAGEN ODER ZUR TERMINVEREINBARUNG
WENDEN SIE SICH GERN AN UNS